Mir reicht ein Risotto, um glücklich zu sein!

Mit diesen Wörtern beschreibt die Foodbloggerin Sonia Paladini, ihr Rezept von Risotto mit Montasio und Pfifferlingen

Ein erster Gang mit einem delikaten, aber auch vollmundigen Geschmack, dank der Anwesenheit des Montasios DOP, der sich perfekt mit dem süßen und intensiven Geschmack der Pfifferlinge vereint. Es handelt sich um Pilze, die hauptsächlich von Juli bis September geerntet werden und die sich optimal für erste und Hauptgänge eignen. Montasio ist ein Bergkäse mit einem milden, delikaten Geschmack und von einer ausgewogenen Zusammensetzung: 32 – 36 % an Wasser, 32 – 34 % an Fetten und 24 – 26 % an Proteinen, was gut zu dieser Art von Pilzen, die das Zubereiten von einem schmackhaften, gesunden und raffinierten ersten Gang ermöglichen, passt.

Unterhalb finden Sie das Rezept von Sonia Paladini.

Zutaten für 4 Personen:

  • 320 g Carnaroli Reis
  • 100 g Montasio DOP fresco
  • 100 g frische Milch
  • 150 g Pfifferlinge
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Zwiebeln
  • extra natives Olivenöl nach Belieben
  • trockener Weißwein zum Abschmecken
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Butter nach Belieben
  • Salz nach Belieben
  • gemahlener Pfeffer, nach Belieben
  • Bündel Petersilie

Vorbereitung:

Widmen Sie sich zuerst der Montasio-Creme. Geben Sie 100 g Milch und 100 g Montasio in einen Topf. Erhitzen Sie die beiden Zutaten bei starker Hitze, bis sie geschmolzen sind. Ausschalten und im Kühlschrank abkühlen lassen.

Reinigen Sie die Pilze durch das Entfernen der Bodenreste mit einer Bürste und spülen Sie sie mit Leitungswasser ab. Trocknen Sie sie und entfernen Sie die Enden.

Reinigen Sie den Knoblauch, halbieren Sie ihn und entfernen Sie den Keim in der Mitte. Braten Sie ihn in einer antihaftbeschichteten Pfanne mit ein bisschen nativem Olivenöl an. Die Pfifferlinge in einer Pfanne bei starker Hitze einige Minuten garen und etwas Brühe hinzufügen, damit sie nicht austrocknen. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Soffritto-Grundlage vorbereiten mit einer klein gehackten Zwiebel, die man in einer breiten Pfanne zusammen mit extra nativen Olivenöl und Butter glasig dünstet.

Den Reis hinzufügen und auf der Zwiebelgrundlage kurz anlaufen lassen und dann mit Weißwein ablöschen. Mit dem Kochen des Risotto fortfahren und die heiße Gemüsebrühe nach und nach hinzufügen.

Am Ende die Hälfte die Montasio-Creme und ein Stückchen Butter dazugeben, gut umrühren und etwa eine Minute abgedeckt ruhen lassen.

Das Risotto servieren und mit der restlichen Montasio-Creme, den angebratenen Pfifferlingen, einem Schuss extra nativen Olivenöl und klein gehackter Petersilie verzieren.

Guten Appetit!